Abitur nachholen

Abitur nachholen Dauer

Wer das Abitur nachholen möchte, interessiert sich in besonderem Maße für die Dauer, die dieses Unterfangen in Anspruch nimmt. Vor allem aufgrund der Tatsache, dass viele Menschen den zweiten Bildungsweg berufsbegleitend einschlagen, ist es wichtig zu wissen, wie lange man der daraus resultierenden Doppelbelastung standhalten muss. Es steht vollkommen außer Frage, dass es sich lohnt, Zeit und Energie in das Nachholen des Abiturs zu stecken, schließlich bietet das Abitur als höchster Schulabschluss in Deutschland unzählige Perspektiven. Unabhängig davon, ob es um die berufliche oder persönliche Entwicklung geht, erweist es sich somit immer wieder aufs Neue als gute Entscheidung, das Abitur nachzuholen.

Abitur nachholen in einem Jahr – Ist das möglich?

Viele Menschen möchten ihr Abitur möglichst zügig nachholen und fragen sich daher, ob dies auch in einem Jahr möglich ist. Zwölf Monate sind ein überschaubarer Zeitraum, für den man durchaus auch gewisse Entbehrungen in Kauf nehmen kann. In dem Bewusstsein, dass man bald das Ziel erreicht und das Abitur in der Tasche hat, kann man seine Kräfte mobilisieren und seine ganze Energie in das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg stecken. Gleichzeitig darf man den Anspruch des Abiturs nicht unterschätzen und muss sich bewusst machen, dass ein breit gefächertes Wissen gefordert wird, das man sich nicht mal so eben nebenbei aneignen kann. Dennoch kann man das Abitur durchaus in nur einem Jahr nachholen. Beste Voraussetzungen dafür bringen Menschen mit Fachhochschulreife mit. Zudem kommen Lernformen, wie zum Beispiel das Fernabitur, bei denen man das Lerntempo mehr oder weniger selbst in der Hand hat, diesbezüglich infrage.

Wie lange dauert es, das Abitur nachzuholen?

Das persönliche Lerntempo sowie der individuelle Bildungsstand sind entscheidende Faktoren hinsichtlich der Dauer des Nachholens des Abiturs auf dem zweiten Bildungsweg. Darüber hinaus spielt es aber auch eine große Rolle, auf welche Art und Weise man das Abitur nachholen möchte. Die nachfolgende Liste soll Interessierten einen groben Überblick über die möglichen Bildungswege zum Nachholen des Abiturs und die jeweilige Dauer geben.

  • Abendschule
    Vielerorts in Deutschland existieren Abendgymnasien, an denen man das Abitur nachholen kann. Grundsätzlich muss man für dieses Vorhaben an einer Abendschule je nach Vorbildung zwei bis vier Jahre einkalkulieren.
  • Fernstudium
    Wer das Abitur nachholen will und dabei größten Wert auf Flexibilität und zeitliche Unabhängigkeit legt, dürfte an einem entsprechenden Fernstudium Gefallen finden. Der Zeitraum, in dem man das Abitur nachholen kann, hängt dabei vor allem vom Lernpensum neben der Arbeit ab. Im Allgemeinen gehen die Anbieter von rund 30 bis 42 Monaten aus.
  • Kolleg
    Die meisten Menschen möchten ihr Abitur auf dem zweiten Bildungsweg in Teilzeit nachholen, doch wer sich dieser Herausforderung in Vollzeit stellt, ist an einem Kolleg richtig. Die Abitur-Dauer liegt dabei bei üblicherweise zwei bis drei Jahren.
  • Volkshochschule
    An der einen oder anderen VHS kann man auch sein Abitur nachholen und so in zwei bis vier Jahren den höchsten Schulabschluss in Deutschland erreichen.
  • Selbststudium
    Zu guter Letzt darf auch das Selbststudium nicht unerwähnt bleiben, denn es ist durchaus möglich, sich vollkommen autodidaktisch auf die Nichtschülerprüfung vorzubereiten, so dass man auch ganz ohne fremde Unterstützung das Abitur nachholen kann. Wie lange das dauert, lässt sich pauschal jedoch in keiner Weise beantworten. Das persönliche Vorankommen ist diesbezüglich ausschlaggebend, so dass die konkrete Dauer immer vom Zeitmanagement und der Organisation im Einzelfall abhängt.