Wie kann ich mein Abitur nachholen?

In Zeiten von G8, G9 und Turbo-Abi tun sich viele Eltern schwer, den richtigen Weg für ihre Kinder zu wählen, wenn es darum geht, das Abitur zu machen. Erwachsene, die die allgemeine Hochschulreife nachträglich erwerben wollen und sich aus diesem Grund in besonderem Maße für den zweiten Bildungsweg interessieren, haben oftmals erst recht Probleme, die für sie richtige Wahl zu treffen. Dies ist vor allem darin begründet, dass unterschiedlichste Einrichtungen Erwachsenen die Möglichkeit bieten, ihr Abitur nachzuholen. Selbstverständlich ist dies kein zwingender Nachteil, sondern vielmehr ein Pluspunkt, schließlich hat man so in den unterschiedlichsten Lebenslagen die Gelegenheit, das Abitur nachzumachen. Gleichzeitig kann sich die Entscheidungsfindung schon als große Herausforderung erweisen.

Nichtsdestotrotz sollte man nicht schon an diesem Punkt den Mut verlieren und resignieren. Die Möglichkeit, das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nachholen zu können, ist eine große Chance, die Interessierten so manche Tür öffnen kann. Da es sich gewissermaßen um eine Lebensentscheidung handelt, sollte man diese nicht vorschnell treffen und gegebenenfalls das kostenlose Informationsmaterial verschiedener Anbieter unverbindlich anfordern. Zudem kann man mitunter eine Beratung in Anspruch nehmen.

Wege zum Abitur auf dem zweiten Bildungsweg

All diejenigen, die den Entschluss gefasst haben, das Abitur nachzuholen, sollten die verschiedenen Wege zur allgemeinen Hochschulreife auf dem zweiten Bildungsweg kennen. Wer seinen ersten Bildungsweg ohne Abitur beendet und bereits berufstätig ist oder war, sollte sich selbst fragen, welcher Lerntyp er ist. Dies ist eine wichtiger Aspekt, um die passende Bildungsform zu finden. Gleichzeitig ist auch die aktuelle Lebenslage ausschlaggebend, denn wer in Vollzeit arbeitet, wird wohl kaum tagsüber eine Kollegschule besuchen können. Dank der großen Vielfalt dürfte sich für jeden etwas Passendes finden, wobei der Lernaufwand stets hoch ist und es sich somit immer um eine herausfordernde Aufgabe handelt, die es in den persönlichen Alltag zu integrieren gilt.

Abendgymnasium – Abitur nachholen für Berufstätige

Speziell für Berufstätige, die nach Feierabend die Schulbank drücken möchten, um gemeinsam mit Gleichgesinnten Frontalunterricht zu besuchen und sich so aufs Abitur vorzubereiten, ist das Abendgymnasium die perfekte Adresse.

Kolleg – Abitur in Vollzeit nachholen

Erwachsene, die gegenwärtig keinem Beruf nachgehen und somit auch tagsüber Zeit haben, können das Abitur in Vollzeit nachholen, indem sie eine Kollegschule besuchen. Diese Variante entspricht am ehesten dem klassischen Schulunterricht.

Fernabitur mit hoher Flexibilität

Unabhängig davon, ob man beruflich oder familiär stark eingebunden ist, kommen feste Unterrichtszeiten häufig nicht infrage. Wer maximale Flexibilität benötigt, kann sich mit dem Wunsch, das Abitur nachzuholen, an eine Fernschule wenden und sich dort unter fachlicher Leitung per Fernstudium auf die externe Abiturprüfung vorbereiten.

Abitur online – E-Learning plus Präsenzunterricht

Der Versuch „Abitur online“ wird in einigen Bundesländern durchgeführt und kombiniert Präsenzunterricht am Abendgymnasium mit E-Learning. Folglich handelt es sich gewissermaßen um eine Mischung aus Abendschule und Fernabitur.

Abitur autodidaktisch nachmachen für Einzelkämpfer

Zu guter Letzt sollte noch erwähnt werden, dass absolute Einzelkämpfer auch ganz ohne Bildungseinrichtung das Abitur nachholen können, indem sie autodidaktisch lernen. Um die Zulassung zur Nichtschülerprüfung zu erhalten, muss man allerdings glaubhaft machen können, dass man sich adäquat vorbereitet hat.

Tags:Abitur, Abitur nachholen

Weitere Informationen:

Sie fanden diesen Beitrag hilfreich?
0/50 ratings